top of page

Sa., 17. Sept.

|

St. Antonius Kirche

Nacht der Kirche: 8. Gitarrennacht

Vom Solo bis zum Ensemble, von Renaissance-Tänzen über instrumentalen Pop-Songs bis zu anatolische Musik auf der Baglama verzaubert diese besondere Nacht mit einem warmen und vielseitigen Puls und überrascht zu jeder vollen Stunde mit einem kontrastierenden und in sich geschlossenen Programmset.

Nacht der Kirche: 8. Gitarrennacht
Nacht der Kirche: 8. Gitarrennacht

Uhrzeit und Ort

17. Sept. 2022, 20:00 – 18. Sept. 2022, 00:00

St. Antonius Kirche, Alsterdorfer Str. 75, 22299 Hamburg, Germany

Über die Veranstaltung

Vom Suchen und Finden

Stündlich eine neue Welt: Das Hamburger Gitarrenforum präsentiert seine achte Gitarrennacht im Rahmen der NDK und ist in diesem Jahr wieder als zentrales NDKH-Projekt „Gitarrenkirche“ in St. Antonius/Winterhude zu Gast. Vom Solo bis zum Ensemble, von Renaissance-Tänzen über instrumentalen Pop-Songs bis zu anatolische Musik auf der Baglama verzaubert diese besondere Nacht mit einem warmen und vielseitigen Puls und überrascht zu jeder vollen Stunde mit einem kontrastierenden und in sich geschlossenen Programmset. Zwischen den ca. 40-minütigen Konzertsets kommen BesucherInnen und MusikerInnen miteinander ins Gespräch.

Das vierteilige Programm wird von Hamburger Künstlern, Studierenden des Konservatoriums und der Musikhochschulen aus Hamburg (HfMT), Lübeck und Weimar sowie von Ensembles der Staatlichen Jugendmusikschule und der Jungen Musikakademie Hamburg gestaltet.

 Zum Abschluss und Ausklang gegen Mitternacht erklingen Lieder zur guten Nacht für ein offenes Mitspiel- und Singensemble. Der Notendownload hierfür und weitere Infos zu Ablauf und Programm sind ab September unter www.hamburgergitarrenforum.de abrufbar.

Das Hamburger Gitarrenforum setzt sich seit 20 Jahren ehrenamtlich für die Förderung und Vernetzung der Hamburger Gitarrenszene ein. Es konstituierte sich 2019 als gemeinnütziger e.V., ist Mitglied im Landesmusikrat und verantwortlich für die Programmgestaltung dieser Gitarrennacht.

PROGRAMM

20.00 Die Festliche Eröffnung der Gitarrennacht mit dem Gitarrenorchester der Jungen Musikakademie Hamburg (Ltg.: Dirk Martin), Bundespreisträgern aus „Jugend Musiziert“ und den Leistungsklassen Gitarre der Staatlichen Jugendmusikschule und einer klangvollen Ouvertüre von Renaissance bis Pop.

21.00 Anatolien meets Klassik Sinan Cem Eroglu musiziert auf Fretless-Gitarre und Baglama Volkslieder aus Anatolien sowie eigene Kompositionen und Improvisationen. Sebastian Blumberg und Jan Graf (HfMT) spielen romantisches und modernes Solortepertoire von Regondi und Hétu.

22.00 Ballade vom angenehmen Leben Michael Solle (Hamburger Konservatorium) konzertiert die Synthese von barocker Lauten- mit zeitgenössischer Gitarrenmusik. Das Abalone-Quartett (vier Gitarren und eine goldene Zimbel) präsentiert die Highlights aus seinem Balladen-Programm mit Musik von Weill, Dyens und Caluda.

23.00 Ausklang und Mitternachtsensemble Nedyalko Dochev und Daniel Molina (HfMT) entführen musikalisch nach Argentinien und die Türkei mit Musik von Domeniconi und Piazzolla. Hannah Bernitt/Qfl & Emil Vinzens/Git (HfM Franz Liszt Weimar & HfM Lübeck) spielen die Hamburger Sonate von C Ph. E. Bach und französische Musik aus dem 20. Jahrhundert. Mit dem offenen Mitternachtsensemble zum Mitspielen und -Singen klingt die 8. Gitarrennacht aus.

Share this event

bottom of page