Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen
 
Aktuelles vom Hamburger Gitarrenforum e.V.

Liebe Freunde und Gäste des Hamburger Gitarrenforums,

Auch unser Programm ist von die aktuellen Maßnahmen rund um Corona betroffen:

das "Forum junger Preisträger" mit Jesse Fowers' vielversprechenden Konzert, der als Preisträger des "deutschen Gitarrenpreises" für den 4. April 20 eingeladen worden war, wird im Februar 2022 im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums nachgeholt, die 7. Gitarrennacht fiel mit der generellen Absage der "Nacht der Kirchen" ins Wasser und auch die Hoffnung, die erweiterte Kooperation mit dem Ü-30 Wettbewerb als letzte Planung in 2020 mit angepasstem Hygienekonzept retten zu können, wurde vom zweiten Lockdown zunichte gemacht. Beides wurde in 2021 nachgeholt: Die Gitarrennacht war am 18. 9. in St. Antonius Winterhude zu Gast - mit großartigem Programm und Resonanz und zum ersten mal als Projektkirche der NDKH - und der Ü-30 Wettbewerb am 13. November im VHS-Haus Farmsen.

Wir informieren zum Programm 2022 über den Newsletter -  für den sie sich anmelden können - und hier auf der Website.

 

Bleibt gesund - Bis bald und mit musikalischen Grüßen vom Hamburger Gitarrenforum!

Jahresberichte

Das Programm 2020 war zwar wieder als spannende Mischung unterschiedlichster Konzertformate geplant,

fiel aber komplett den Corona-Beschränkungen zum Opfer. 

Im vergangenen Jahr 2021  konnten wir zumindest die Gitarrennacht und den Ü-30 Wettbewerb realisieren; der Jahresbericht hierzu erscheint demnächst. Wir haben neben der vergeblichen detaillierten Veranstaltungsplanung auch konzeptionell weiter gedacht; einiges davon wird in diesem Jahr unser Programm bereichern z.B. im Rahmen des Jubiläumsfestivals im Februar 22.

Der Jahresbericht 2020  ist hier als PDF verlinkt.

 

Wer und was wir sind...

Als ehrenamtlich tätiger Fachausschusses unter dem Dach des Landesmusikrates Hamburg setzte sich das Gitarrenforum von 2002 bis 2019 erfolgreich für die Vernetzung der Hamburger Gitarrenszene ein. Aus den geselligen „Gitarrencafes“ der ersten Jahre waren eine außergewöhnliche Vielfalt erfolgreicher und innovativer Formate wie die „Familienkonzerte“, die „Alsterserenaden“ auf dem Solardampfer oder die hochkarätigen Konzerte internationaler Künstler erwachsen. Die großen Veranstaltungen zum „Tag der Musik“ oder der „Nacht der Gitarren“ erreichen mit bis zu 1000 Zuhörern eine breite Öffentlichkeit. Hier präsentierte sich mit den vielen beteiligen Musikern die Hamburger Gitarrenszene in breiter Vielfalt und lädt alle Interessierten im offenen Ensemblespiel zum gemeinsamen Musizieren ein. Das Gitarrenforum richtete 2010 den Wettbewerb zum Lions-Musikpreis aus und präsentiert in seiner Reihe „Forum junger internationaler Preisträger“ in Kooperation mit dem Anna-Amalia-Wettbewerb/Weimar Nachwuchstalente, die bereits auf höchstem Niveau auf sich aufmerksam gemacht haben und wie beispielsweise Thibaut Garcia inzwischen mit einer eindrucksvollen globalen Karriere glänzen.

Der Landesmusikrat Hamburg hat vor dem Hintergrund der schon länger angestrebten Neustrukturierung seiner Gremien im April 2019 die Arbeit der Gitarrenforums als Fachausschuss beendet. Es wird dort ein neuer Fachausschuss Gitarre konstituiert, der eine rein beratende Funktion haben soll. Die langjährigen Aktiven und Entwickler des programmatischen Profils im ehemaligen Fachausschuss sahen sich in der Pflicht und Nachfolge, die erfolgreiche Arbeit des Hamburger Gitarrenforums seit 2002 in neuer Form fortzuführen und haben hierfür am 26. Juni 2019 das Hamburger Gitarrenforum als gemeinnützigen Verein neu gegründet, der das laufende Programm in 2019 übernahm und die programmatische Ausrichtung weiterentwickelt. Nach wie vor liegen die Schwerpunkte in der Vernetzung der Hamburger Gitarrenszene und einem programmatischen Profil, das jenseits von kommerziellen Interessen das Hamburger Konzertleben mit kreativen Impulsen bereichert.

 

Zwei Jubiläen feierte das "Hamburger Gitarrenforum" bereits mit einem umfangreichen Gitarrenfest im Miralles-Saal in Kooperation mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und plant schon für das anstehende 20-jährige Jubiläum in 2022!

Kontakt & Newsletter

Der Newsletter wird seit 2019 nur noch anlassbezogen für die eigenen Veranstaltungen verschickt. Wenn sie ihn erhalten möchten wenden sie sich gerne per Mail oder per Kontaktformular an uns.

Danke für's Absenden!

TüdelBrahms_lowres.jpg